A+ A

Und plötzlich schmecken die Radiesli

Schulkinder ernten aus den «Gemüsetruhen» der OGG Bern

Das Schulhaus Kirchenfeld hat seit diesem Frühling einen Hochbeetgarten der OGG Bern. Gehegt und gepflegt wird das junge Gemüse von Kindern der Tagesschule. Nun waren alle Schülerinnen und Schüler zu einer Besichtigung der «Gemüsetruhen» und zu einer Degustation eingeladen.

 

Reportage vom 11.6.2018 (PDF 310 KB)

Kurzbeitrag auf Radio Bern 1 (MP3 1,2 MB )

     

 

 

 

 

Gemüsetruhe - Gärtnern im Quartier

Eigenhändig in der Erde wühlen, das junge Pflänzchen pflegen und beobachten, wie sich aus einem Samen ein Salat entwickelt. Für viele Menschen - besonders in der Stadt - ist es heute keine Selbstverständlichkeit mehr erleben zu können, wie das Gemüse wächst, das wir täglich essen. Gleichzeitig sehnen sich viele Leute nach mehr Kontakt zur Natur und Bezug zur eigenen Nahrung. Hier setzt die OGG mit der Gemüsetruhe an, einem Gartenprojekt für Erwachsene und Kinder in der Stadt Bern und Umgebung.

 

Im Jahr 2016 wurden die ersten 20 Hochbeete - die sogenannten Gemüsetruhen - realisiert. An fünf Schulen, Tagesschulen und Kindergärten platziert, wurde darin die ganze Saison von den Kindern und ihren Lehrpersonen fleissig gepflanzt, gepflegt und geerntet. In der Saison 2017 ging es mit drei zusätzlichen Gruppen weiter. Die Kinder und Lehrpersonen, aber auch die Eltern und viele weitere Menschen im Umfeld der Gärten sind vom Angebot begeistert.

 

Ab 2018 steht die "Gemüsetruhe" nicht mehr nur Institutionen für Kinder und Jugendliche zur Verfügung, sondern kann von verschiedenen Gruppen genutzt werden, die in ihrem Quartier einen Begegnungsort fürs gemeinsame Gärtnern schaffen möchten. Beispiele sind Quartierverein, Kirchgemeinden oder Gruppierungen von Privatpersonen.

 

Ein Quartiertreffpunkt mit Mehrwert

 

Mit einem Gemüsetruhe-Garten können Sie über ein ganzes Jahr hinweg... 

 

... sichtbar machen, wie sich eine Pflanze vom Samen bzw. vom Setzling zum erntereifen Produkt entwickelt.

 

... erfahrbar machen, wie viel Geduld, Komplexität und Arbeit in einem Produkt aus dem Garten oder Landwirtschaft steckt.

 

... eine grössere Wertschätzung für Lebensmittel ermöglichen.

 

... im Quartier einen Ort für Mitwirkung, Zusammenarbeit und Austausch rund um das Thema Garten und darüber hinaus ermöglichen.

 

... eine Vielzahl von Kompetenzen und Ziele aus den Schullehrplänen verfolgen.

 

 

Umfassende Unterstützung für Standortleitungen

Im Rahmen des Projektes Gemüsetruhe stellt die OGG den Teilnehmenden die Gemüse-
truhen sowie einen Grundstock an Pflanzenmaterial und Werkzeugen zur Verfügung.
Zudem unterstützt sie die Standortleitungen während der ganzen Gartensaison mit
Kursen, Workshops und individueller Beratung.

 

   

     

    
 

 

 

 

Annekathrin Jezler
Projektleiterin B&E
OGG Bern
Erlachstrasse 5
3001 Bern


031 560 68 05
annekathrin.jezler@ogg.ch

OGG Bern • Erlachstrasse 5 • 3001 Bern • Tel 031 560 68 00 • Mail info@ogg.ch